Das Projekt: „EJW IN, MIT und FÜR Gemeinde"

Innerhalb dieses Projektes untestützen wir kostenfrei die Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinden vor Ort und sind Wegbegleiter.

Inhalte und Rahmenbedingungen

  • Ein Jugendreferent unterstützt euch kostenlos für 11 Monate (Januar bis November) mit einem kleinen Dienstauftrag (Stundenkontingent ca. 70 Stunden)
  • Begleitung und Umsetzung eures eigenen Projekts bei euch vor Ort
  • Entlastung und Unterstützung der Verantwortlichen bei Prozessen der Veränderung oder Neugestaltung
  • Es braucht einen Mitarbeiterstamm von euch, der bereit ist das Projekt im Ort zu starten und Beziehung aufzubauen.
  • Im Rahmen des Projekts anfallende Kosten (z.B. für Material) trägt die Gemeinde

 ----- ----- -----

  • Ziel 1: Eure Wünsche und Ziele für die Kinder- und Jugendarbeit nachhaltig gestalten.
  • Ziel 2: Nachhaltige Projekte durch die Findung eurer Lösungen für eure Herausforderungen unterstützt durch gute Beziehungen zwischen Mitarbeitern, Teilnehmern und dem EJW.

Kerninhalte (Überblick)

Unterstützung eurer Kinder- und Jugendarbeit durch Prozessbegleitung mit dem Fokus auf Beziehungen und Angeboten.

 

Unterstützung bei der Prozessgestaltung der Umsetzung eurer Wünsche und Ziele. Dabei steht das Zusammenwirken der Menschen und der Organisation mit ihren Angeboten im Mittelpunkt.

Die Beziehungen der am Prozess beteiligten Mitarbeiter soll nachhaltig gestärkt werden. Im Fokus sind die persönlichen Beziehungen zu Gott, die Beziehungen unter den Mitarbeitern und die Beziehungen zu den Teilnehmern eurer Angebote.

Gelingende Veränderungen hängen stark von den beteiligten und betroffenen Menschen sowie an Raum und Möglichkeiten dafür ab. Es geht jedoch auch um die Wertschätzung des Bestehenden, darum Bewährtes ggf. neu zu aktivieren und neue Wege zu bestreiten. Diese Bedingungen sollen gemeinsam in einem Prozess betrachtet und entsprechend eurer Wünsche und Ziele geprüft werden. Methoden aus der christlichen und sozialen Arbeit sowie aus der Organisationberatung kommen zum Einsatz. Dabei fließt nicht nur die beratende, sondern an geeigneten Stellen auch die fachliche Kompetenz des Hauptamtlichen des EJW in den Prozess mit ein.

Wie wird der Ablauf sein?

Die Umsetzung gliedert sich in drei Phasen:

 

Phase 1:  Beobachten  – Was ist?

Ein Jugendreferent kommt zu euch in die Gemeinde. Zunächst wird dabei die IST-Situation angeschaut. Fragen können dabei sein:

  • Wer sind die Betroffenen?
  • Werden die Betroffenen ausreichend und angemessen beteiligt?
  • Wie ist die  aktuelle  Situation  in  der  Jugendarbeit  vor  Ort?
  • Was  läuft  positiv?
  • Was  sind  die  Herausforderungen?
  • Welche  Möglichkeiten  seht  ihr  für  die Zukunft?

Es wird somit in der ersten Phase beobachtet, reflektiert und diskutiert.

 

Phase 2: Befähigen - Was könnte sein?

Die zweite Phase beschäftigt sich mit der Frage was sein könnte. Es werden Ideen, Visionen und Wünsche anhand der „Realität“ (Wahrnehmungen aus Phase 1) diskutiert und geplant.

 

Phase 3: Begleiten - Was wird sein?

In der dritten Phase werden die Träume dann zu konkreten Schritten. Es wird ein Plan für die kommenden Monate festgelegt, und es wird begonnen, diesen gemeinsam umzusetzen.

Beispiele von Projekten

Gute Freunde

© original_clipdealer.de

  • Zusammenlegung/Kooperation der Kinder- und Jugendarbeit von zwei Gemeinden
  • Neustrukturierung der Kinder- und Jugendarbeit z.B. bei Wegfall oder Neuschaffung einer Stelle
  • Konzepterstellung eines neuen Angebotes inkl. Starthilfe (Jungschar, Kinderbibeltage, andere Projekte)
  • Verzahnung von Konfirmanden und Jugendarbeit aufbauen
  • Mitarbeiterangebote und -management
  • Andere Herausforderungen der Kinder- und Jugendarbeit

Wenn ihr euch unsicher seid ob eure Idee passt, einfach melden. Wir kommen gerne vorbei um euch zu beraten oder helfen am Telefon/Mail weiter!

Und nun? - Gleich loslegen!

Einfach den aktuellen Flyer downloaden, mit anderen Mitarbeitern aus deiner Gemeinde zusammensetzen und gemeinsam überlegen, wie die Kinder- und Jugendarbeit in deiner Kirchengemeinde von diesem Projekt profitieren kann. Vergiss dabei nicht, den enthaltenen Projektantrag auszufüllen und bis Ende November in unsere Geschäftsstelle zu schicken.

Gerne könnt ihr im Vorfeld mit uns Kontakt aufnehmen um Fragen zum Inhalt, Ablauf oder Möglichkeiten des Projekts zu besprechen. Wir kommen auch gerne für ein Gespräch vorbei.